Wie versprochen, es ist früh. Die beiden Afrikaexperten haben aufgrund ihrer umfangreichen Kenntnis im Bereich des Schlafverhaltens der afrikanischen Tierwelt entschieden: In der Früh besorgt sich der Löwe sein Frühstück. Der Park öffnet um 6:10h,…

Beitrag lesenMorgen Etosha!

…aufgewacht. Und wieder ist eine Nacht rum. Man schläft kurz aber effektiv. Wir legen uns selten vor 00.00h auf’s Ohr, wachen aber zuverlässig gegen 6:30h ohne Hilfsmittel oder Störenfriede auf. Wär schön wenn das in…

Beitrag lesenUnter Palmen

Unspektakuläre Nacht. Keine Elefanten oder Rhinos haben sich blicken lassen. Oder wir haben’s nicht gemerkt. Nur der nächtliche Weg zum (Plumps-)klo wirkte befremdlich. Theoretisch kann einem ja hier alles über den Weg laufen, Zäune gibt’s…

Beitrag lesenGuten Morgen Damaraland,

Aufstehen! Zusammenpacken und feststellen das Kreditkarte fehlt. Nochmal alles durchsuchen, Karte bleibt unauffindbar. F*#k!! Telefon raus, Hotline anrufen, Karte sperren lassen. Laut Hotline gab’s bisher keine unerwarteten Abbuchungen, Glück gehabt. Als Notlösung bleibt die EC-Karte, die von…

Beitrag lesenTschüss Swakopmund!

Plan für heute: Sandboarden. Der Tag beginnt bedeckt. Gut, dann eben ohne Sonne. Wir schmieren uns selbstverständlich auch nicht mit Sonnenschutz ein, braucht’s ja nicht – zumal: echte Männer brauchen keinen Sonnenschutz, haha, wir werden’s bereuen. Wir…

Beitrag lesenMoin, moin Swakopmund

Die Nacht war kurz und ist eigentlich noch nicht vorbei. Es ist 4:30h. Und alles nur für ein „Sonne-geht-über-Düne-auf“-Foto. Na gut. Tolle Farben: blauer Himmel, roter Sand, schwarze Schatten. So sieht das zumindest auf den Postkarten…

Beitrag lesenGuten Morgen Sessriem

Die erste Nacht im Camper ist rum. Bilanz: gar nicht mal so schlecht, quasi ein vollwertiges Bett nur etwas schmaler. Die Nacht war frisch und mit der mitgelieferten Decke grenzwertig. Gut das wir unsere Schlafsäcke…

Beitrag lesenGuten Morgen Buellsport

Och, ein leichte Zähigkeit wohnt meinem Körper inne. Alkohol hinterlässt also doch Spuren. Naja, mich selbst in die Vertikale bringen, duschen, frühstücken – in dieser Reihenfolge. Um 10 kommt der Autovermieter-Shuttle und bringt uns zum…

Beitrag lesenAuf Wiedersehen Windhoek