Via Barcelona nach Gran Canaria

Was und wo?

Mehr oder weniger der „große“ Urlaub dieses Jahr. Nicht ganz so opulent wie das Jahr zuvor in Afrika, dafür aber auch mit gänzlich anderm Focus. Freeride steht im Vordergrund. Zudem als vorgelagerter Abstecher stehen 3 Tage Barcelona dann eine Woche Gran Canaria auf dem Programm.

Barcelona

Barca ist schön. Punkt. Nicht zu groß, nicht zu klein, mit Strand, Jugendstil Altstadt, hügligem Hinterland, schönen Frauen, netten Bars. Hintergrund ist der Besuch einer Freundin, die für 2 Jahre von ihrer Firma entsendet wurde. Für einen Stadttrip sind 3 Tage völlig ausreichend – für mich zumindest.

« 1 von 2 »

Gran Canaria

Neues Revier mit Singletrail-Charakter gesucht und auf Gran Canaria gefunden. Puls pushen, Winterspeck weg und Bergabtechnik verbessern. Hoffe auf ähnlich geniale Trails wie auf La Palma, gerne weniger schottrig aber mit genau soviel Flowparts wäre der Hit. Mal kucken. Gebuchte Unterkunft ist ein Bungalow in Playa de Ingles. Das Häuschen ist völlig in Ordnung, ohne Schnick und Schnack aber gut ein gemeinsamer Pool ist auch dabei.

Diesmal blieb der eigene Schimmel zuhause dafür gab’s ein nettes Leihbike (Canondale Jekyll) von FreeMotion. Hier hab ich dann auch die „Bike Woche“ gebucht. Heißt 5 Touren, 1 Woche inkl. Bike.

Playa de Ingles kann bietet dem Naturliebhaber, dem Freund gepflegter Unterhaltung, dem Liebhaber chilliger Bars und Lounges oder reizvoller Innenstädte nicht das Geringste. Aufs billigste hingezimmerte Touri-Bespaßungspromenade mit einem 0815 Futtertempel neben dem anderen, Monsterhotelbunker mit vorgelagerter Schlagermusik Dauerbeschallung. Der Strand – wäre er nicht so voll – kann für den Sandstrandliebhaber ganz nett sein. Achja, Maspalomas macht hier nur marginal eine Ausnahme. Nun, vielleicht triffts einfach nur nicht meinen Geschmack.

Das Hinterland kann dagegen einiges. Neben dem Rad habe ich für die gesamte Zeit ein Mietwagen zur Verfügung und kann somit das Hinterland erkunden. Wow. Gran Canyon in entwas kleiner im Süden, europäisches Mittelgebirge im Norden. Zum Biken genau das Richtige also!

Die von Freemotion angebotenen Touren können durchaus empfohlen werden, nicht ganz billig, dafür aber tolle Eindrücke, nette Guides (Danke Willi) und Gruppe. In Summe haben sie 3 Freeride Trails, die allesamt fetzen und richtig Spaß machen.

 

Letzte Beiträge

Letzte Kommentare

    Archive

    Kategorien

    Meta

    Schreibe den ersten Kommentar

    Schreib einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *