Kategorie:

Afrika

Guten Morgen, gut geschlafen. Wir sind so ziemlich die einzigen Gäste im Backpacker, welches übrigens sehr nett eingerichtet ist. Nur leider eben ohne Gäste. Unser Plan für heute: Victoria Falls erkunden, nach Sambia einreisen (zu…

Beitrag lesenVictoria Falls

Eidadaus, die Tage flitzen vorbei… Das war also die letzte Nacht in Botswana, nachher steht die Einreise nach Simbabwe an. Vorher geht’s Richtung Kasane wo wir versuchen wollen eine Einbaum-Tour zu machen. Zumindest wurde uns…

Beitrag lesenGuten Morgen Ihaha,

Guten Morgen. Alles wesentliche bis auf ein paar Bäumchen steht noch da wo es gestern stand. Dafür gibt’s hier und da frische kleine Misthaufen. Anmerkung: Elefantenäpfel (in Analogie zu Pferdeäpfeln) haben die Grösse von Kürbissen…

Beitrag lesenTschüss Savuti, hallo Ihaha,

Unser letzter Tag in Maun. Das Frühstück ist gut, wir packen unser Zeug und düsen weiter Richtung Savuti. Ortsausgang Maun gibt’s mal wieder einen Veterinärszaun bevor es ins Moremi Gebiet geht. Die Kilometer fliessen zäh.…

Beitrag lesenMoin Maun,

jede Menge Gezwitscher um uns rum. Seit Mitternach gibt’s allerlei lustige Vogel- oder zumindest Tiergeräusche. Alles dabei. Von gedrosselte Alarmanlage (könnten auch Frösche gewesen sein) bis hin zu, nun wir nannten sie „Klangholzvögel“.(Standardinstrument Musikunterricht 2.…

Beitrag lesenOld Bridge Backpackers

Guten Morgen Bushmanland, ist eine Weile her als ich die letzte Nacht in einem „Baumhaus“ verbracht habe. War aber genial. Ein Mosiktonetz gegen eventuelle Störenfriede, Matrazen aus dem Auto, fertig ist die Baumhauskoje. Die letzten…

Beitrag lesenTschüss Namibia, Hallo Botswana

Guten Morgen Grootfontein Wieder ein Nacht rum. Die Nacht war regnerisch.. Wohlgemerkt n der Hütte. Das Hüttendach ist aus Blech. Demzufolge sammelt sich daran Kondenswasser, welches ca. alle 15 Min. zielsicher ins Gesicht tropfte und…

Beitrag lesenBushmann’s Land

…war Namotoni vor mehr als 100 Jahren zur Zeit der Deutschen Schutztruppe. Wir verlassen Halali und erreichen nach schnörkelfreien 70 km unsere dritte und letzten Etosha-Station Namotoni. Das Camp präsentiert sich wie üblich perfekt gepflegt,…

Beitrag lesenEine deutsche Polizeistation

Wie versprochen, es ist früh. Die beiden Afrikaexperten haben aufgrund ihrer umfangreichen Kenntnis im Bereich des Schlafverhaltens der afrikanischen Tierwelt entschieden: In der Früh besorgt sich der Löwe sein Frühstück. Der Park öffnet um 6:10h,…

Beitrag lesenMorgen Etosha!

…aufgewacht. Und wieder ist eine Nacht rum. Man schläft kurz aber effektiv. Wir legen uns selten vor 00.00h auf’s Ohr, wachen aber zuverlässig gegen 6:30h ohne Hilfsmittel oder Störenfriede auf. Wär schön wenn das in…

Beitrag lesenUnter Palmen